Facebook präsentierte Geräte für Videoanrufe Portal und Portal +

Facebook hat seine ersten Geräte veröffentlicht: Portal und Portal +. Hierbei handelt es sich um intelligente Displays für Videoanrufe, die sich am bequemsten in der Küche oder im Wohnzimmer befinden. Das erste hat ein 10,1 “WXGA-Display mit 10 W-Lautsprechern, während das zweite ein 15,6” Full HD Display mit 20 W Lautsprechern und einem 4 “Tieftöner hat.

portal_light

Beide Geräte unterstützen die Sprachbefehlserkennung und sind eng in die Dienste integriert Facebook. Dies bedeutet, dass Videoanrufe über Facebook Messenger und Facebook Watch getätigt werden können. Sie sind auch in Spotify und Pandora integriert.

Portal und Portal + verfügen über AI-gestützte Funktionen wie Smart Camera und Smart Sound. Der erste vergrößert und verkleinert die Kamera automatisch, sodass alle Teilnehmer des Videoanrufs in den Rahmen gelangen. Der zweite minimiert Nebengeräusche und macht die Stimme des Sprechers lauter.

Facebook - Portal

Portal und Portal + sollten mit Smart Displays Amazon Echo Show und Google Home Hub konkurrieren. Portal-Geräte sind jedoch auch in Alexa integriert, sodass ein persönlicher Assistent von Amazon über sie verwendet werden kann. Sie können das Wetter überprüfen, Smart-Home-Geräte steuern und vieles mehr.

Vertraulichkeit ist ein großes Problem für Facebook, weshalb das Unternehmen diesmal besonders darauf hingewiesen hat. Benutzer können die Kamera und das Mikrofon auf Portal und Portal + mit einem einzigen Tastendruck vollständig stumm schalten. Sie kommen auch mit einer Kameraabdeckung. Facebook hat auch die Möglichkeit hinzugefügt, ein 4 bis 12-stelliges Passwort für Displays festzulegen.

Das Unternehmen machte auch klar, dass “Ihre Videoanrufe nicht abgehört, angezeigt oder gespeichert werden”. Alle Videoanrufe werden verschlüsselt. Alle intelligenten Funktionen arbeiten lokal und es werden keine Daten an die Server des Unternehmens gesendet. Die Geräte unterstützen keine Gesichtserkennung, sodass sie nicht genau verstehen, wer das Gerät verwendet. Portal sendet nur Sprachbefehle an die Server Facebook, die nach den Schlüsselwörtern 'Hello Portal' gesprochen werden. Darüber hinaus können auch diese leicht aus dem Speicher gelöscht werden.

Portal und Portal + sind heute Vorbestellungen. Das erste Display kostet 199 US-Dollar und das zweite 349 US-Dollar. Wenn Sie beide bestellen, erhalten Sie einen Rabatt von 100 USD. Die Auslieferung der Displays an die Kunden beginnt im November.

Im Vergleich zur Amazon Echo Show scheinen die Portalanzeigen minimal zu sein, aber der Fokus liegt auf Videoanrufen. Interessanterweise können Geräte nicht zum Anzeigen des Feeds auf FaceBook verwendet werden. Es ist unwahrscheinlich, dass neue Displays beliebt werden, da sie wirklich nur sehr wenige Funktionen haben.

➤ Portal

Rate article
Website über Smartphones, Anweisungen, Tipps, Bewertungen.
Add a comment